// Aktuelle News

Alle Neuigkeiten von AMINO für Sie im Überblick

Tauchen Sie ein in die Welt von AMINO und halten Sie sich mit unseren aktuellen News auf dem Laufenden über neueste Entwicklungen, Veranstaltungen sowie produktspezifische Neuerungen. Sollten Sie Daten zur Veröffentlichung benötigen, wenden Sie sich gern an unsere Presseabteilung unter presse(at)amino.de.

Mitarbeiter
Presse
Alle
Erweiterung des US-DMF Portfolios um L-Asparaginsäure
Presse

AMINO hat erfolgreich ein US-DMF für die Aminosäure L-Asparaginsäure bei der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) registriert.

> Mehr lesen

Die AMINO GmbH hat erfolgreich ein US-DMF für die Aminosäure L-Asparaginsäure bei der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) registriert.

„Wir freuen uns, dass wir unser US-DMF-Portfolio für regulierte pharmazeutische Anwendungen stetig ausbauen können.“, sagt Henrike Bertz, zuständig für Regulatory Affairs bei AMINO. „L-Asparaginsäure zählt zu den wachsenden Produkten unseres breiten Angebotes, daher freuen wir uns besonders nun auch für diese Aminosäure ein US-DMF registriert zu haben.“, ergänzt Kai-Philipp Thomas, Vertriebsleiter der AMINO GmbH. Durch die Registrierung bei der FDA kann AMINO seinen Vertrieb noch breiter aufstellen und insbesondere Pharma-Kunden in den USA mit der Aminosäure L-Asparaginsäure beliefern.

L-Asparaginsäure gehört zu den proteinogenen Aminosäuren und findet somit in vielen pharmazeutischen und diätetischen Produkten breite Anwendung.

Das Unternehmen kündigte an, im Rahmen seiner Internationalisierungsstrategie weitere Aminosäuren bei der FDA zu registrieren. „Mit dem Bau unseres neuen Werks und der Registrierung unserer Produkte bei der FDA möchten wir die steigende Nachfrage unserer bestehenden sowie neuer Kunden vollumfänglich begleiten“, fügte Dr. Lutz Thomas, Geschäftsführer der AMINO GmbH, hinzu.

> Weniger anzeigen
Erweiterung des CEP-Portfolios
Presse

Das Europäische Direktorat für die Qualität von Medizinprodukten (EDQM) hat der AMINO GmbH das CEP-Zertifikat für die Aminosäure L-Histidin aus fermentativem Ursprung erteilt.

> Mehr lesen

Das Europäische Direktorat für die Qualität von Medizinprodukten (EDQM) hat der AMINO GmbH das CEP-Zertifikat für die Aminosäure L-Histidin aus fermentativem Ursprung erteilt.

„Wir freuen uns, dass wir unser CEP-Portfolio für regulierte pharmazeutische Anwendungen stetig ausbauen können.“, sagt Henrike Bertz, zuständig für Regulatory Affairs bei AMINO. „Histidin zählt zu den aufstrebenden Produkten unseres breiten Angebotes, daher freuen wir uns besonders nun auch für diese Aminosäure CEP zertifiziert zu sein.“, ergänzt Kai-Philipp Thomas, Vertriebsleiter der AMINO GmbH.

L-Histidin gehört zu den semi-essentiellen Aminosäuren und findet somit in vielen pharmazeutischen Produkten sowie in der Kleinkinderernährung breite Anwendung.

> Weniger anzeigen
AMINO startet neue Job-Initiative
Mitarbeiter

Mit Beginn des neuen Jahres hat AMINO eine große Initiative zur Mitarbeitergewinnung gestartet, um potenzielle Bewerber noch gezielter ansprechen zu können.

> Mehr lesen

Im Rahmen seiner Entwicklungs- und Wachstumsstrategie ist AMINO stets auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Mit Beginn des neuen Jahres hat das Unternehmen eine große Initiative zur Mitarbeitergewinnung gestartet, um potenzielle Bewerber noch gezielter ansprechen zu können. Hierfür wurde eine zusätzliche Karriereseite auf der Firmen-Homepage eingerichtet, auf welcher sich Berufsanfänger und –erfahrene sowie Quereinsteiger über ihre Karrieremöglichkeiten bei AMINO informieren können. Personalleiterin Katja Thomas erklärt dazu: „Ich freue mich über die neue Job-Initiative und darauf, dass unser Team in den kommenden Monaten und Jahren weiter wachsen wird.“

Zur Job-Initiative

> Weniger anzeigen
Amino beteiligt sich an der Aktion #seidnettzueinander
Presse

Respekt ist einer der sechs Unternehmenswerte der AMINO GmbH. Aus diesem Grund unterstützen wir die Aktion 'seidnettzueinander.

> Mehr lesen

#seidnettzueinander ist eine Aktion der Braunschweiger Zeitung, um den Fokus wieder mehr auf einen respektvollen Umgang miteinander zu legen und Verständnis füreinander zu fördern.

Respekt ist einer der sechs Unternehmenswerte der AMINO GmbH. Aus diesem Grund unterstützen wir die Aktion, in dem wir Flagge für mehr Respekt im täglichen Miteinander zeigen. Damit setzt AMINO ein Zeichen für mehr Höflichkeit, Dankbarkeit und Hilfsbereitschaft.

> Weniger anzeigen
AMINO mit neuem Logo: Werte des Unternehmens rücken in den Mittelpunkt der Marke
Presse

Zeitgleich mit der Eröffnung des neuen Innovationszentrums wurde die Marke AMINO im Zuge einer neu ausgerichteten Kommunikationsstrategie geschärft und präzisiert.

> Mehr lesen

Zeitgleich mit der Eröffnung des neuen Innovationszentrums wurde die Marke AMINO im Zuge einer neu ausgerichteten Kommunikationsstrategie geschärft und präzisiert.

Das moderne Logo vereint symbolisch die Werte des Unternehmens mit der Funktion der Aminosäuren als Bausteine des Lebens.

So finden sich die sechs Unternehmenswerte in der Farbwelt des Logos wieder. Jede Farbe symbolisiert einen dieser Werte, auf denen das Selbstverständnis von AMINO fußt: Integrität, Leistung, Kommunikation, Respekt, Verantwortung und Nachhaltigkeit.

Bild von der Grafik 'AMINO - Werte des Unternehmens'> Weniger anzeigen
Kai-Philipp Thomas wird Geschäftsführer der AMixCo Premix GmbH
Mitarbeiter

Am 10.07.2019 ist Kai-Philipp Thomas als zusätzlicher Geschäftsführer der AMixCo Premix GmbH ernannt worden.

> Mehr lesen

Am 10.07.2019 ist Kai-Philipp Thomas als zusätzlicher Geschäftsführer der AMixCo Premix GmbH ernannt worden.

Das Unternehmen, welches als Tochtergesellschaft der Amino GmbH auf den Vertrieb von Aminosäure-Premixen spezialisiert ist, wird somit von Dr. Lutz Thomas und Kai-Philipp Thomas geleitet.
Neben der neuen Position als Geschäftsführer der AMixCo Premix GmbH wurde Kai-Philipp Thomas im Rahmen seiner Tätigkeit als Leiter Sales & Marketing der Amino GmbH Gesamtprokura verliehen.

> Weniger anzeigen
AMINO investiert in ein neues Innovationszentrum
Presse

Mit dem Bau eines neuen Innovationszentrums stellt sich AMINO für die nächste Generation von Produkten und Dienstleistungen auf.

> Mehr lesen

Mit dem Bau eines neuen Innovationszentrums stellt sich AMINO für die nächste Generation von Produkten und Dienstleistungen auf.

„Wir wollen neben unserem Kerngeschäft, der Produktion von pharmazeutischen Aminosäuren, Aminosäure-Derivate und andere APIs entwickeln sowie unsere Produktionstechnologie erweitern", erläutert Roman Erath, der Projektleiter für den Bau des Technikums, die Zielsetzung. „Außerdem bieten wir unseren Kunden die neuen Entwicklungsressourcen für gemeinsame Projekte an", ergänzt Kai-Philipp Thomas, Vertriebsleiter der AMINO GmbH, die Gründe für die Investition.

Das Investitionsvolumen für das neue Forschungszentrum beträgt EUR 4,2 Mio. und wird durch Fördermittel der NBank unterstützt. Der Neubau schafft ideale Voraussetzungen für die Entwicklung von Technologien, welche derzeit nicht am Standort vorhanden sind, wie der chemischen Synthese oder Derivatisierung im Verbund mit modernen Analyse-Methoden. Konkrete Projekte, die aktuell im Labormaßstab bearbeitet werden, können zukünftig in den Pilot-Maßstab hochskaliert und dann schrittweise in die Produktion überführt werden. Mit dem neuen Innovationszentrum werden die Voraussetzungen geschaffen jungen naturwissenschaftlich-technischen Talenten einen Einstieg in das Berufsleben zu ermöglichen.

„Das AminoVation-Team stattet die neuen Räumlichkeiten selbst aus und gestaltet so seine Arbeitsplätze im eigenen Ermessen“, beschreibt Geschäftsführer Dr. Lutz Thomas einen positiven Zusatzeffekt für das gesamte Unternehmen.

Bild vom neuen AMINO Innovationszentrum(Foto: Team AminoVation, v.l.n.r.: Dr. Susanne Baumgarten, Roman Erath, Dr. Alexander Rath, Michael Marx)> Weniger anzeigen
Dr. Lutz Thomas als Finalist zum "Unternehmerpreis der Region 38" gewählt
Mitarbeiter

Am 06. September 2018 war es wieder soweit - zum zweiten Mal wurde in Braunschweig der "Unternehmerpreis der Region 38" an herausragende Unternehmerpersönlichkeiten verliehen.

> Mehr lesen

Am 06. September 2018 war es wieder soweit - zum zweiten Mal wurde in Braunschweig der "Unternehmerpreis der Region 38" an herausragende Unternehmerpersönlichkeiten verliehen.

In diesem Jahr auch dabei: Herr Dr. Lutz Thomas, Geschäftsführer der AMINO GmbH. Als einer der Finalisten zeichnete ihn die Jury für seinen unternehmerischen Erfolg, seine innovativen Ideen und vorbildliche Unternehmensführung sowie sein Bekenntnis zur Region 38 und dem daraus resultierendem Engagement aus. Sichtlich erfreut über die Anerkennung, sagte Herr Dr. Thomas, dass es ihm wichtig sei, nicht nur sein Unternehmen wirtschaftlich voranzutreiben, sondern auch die Region zukünftig noch weiter zu stärken. Hierfür wird das Unternehmen in den kommenden 3 Jahren bis zu 9 Millionen Euro u.a. in den Bau eines Entwicklungs- und Forschungszentrums und die Medienversorgung des Standortes in Frellstedt investieren, um die Zukunftsfähigkeit des Standortes weiter zu stärken.

Foto von Dr. Lutz Thomas als Finalist beim Unternehmerpreis der Region 38Dr. Lutz Thomas, geschäftsführender Gesellschafter - Foto: Magnus Kleine-Tebbe> Weniger anzeigen
Prüfung einer strategischen Partnerschaft für D-Aminosäuren gestartet
Presse

Die AMINO GmbH prüft den Einstieg in eine strategische Partnerschaft mit der Firma MH2 Biochemical Co., Ltd. (Korea).

> Mehr lesen

Die AMINO GmbH prüft den Einstieg in eine strategische Partnerschaft mit der Firma MH2 Biochemical Co., Ltd. (Korea).

Der im Jahre 2003 gegründete südkoreanische Hersteller beliefert Unternehmen der Gesundheits- und Kosmetikbranche mit biochemischen Produkten mit Schwerpunkt auf D-Aminosäuren. Durch die Zusammenarbeit mit MH2 Biochemical Co., Ltd. strebt die AMINIO GmbH die Erweiterung seiner Produktmatrix an, um die Wachstumsstrategie des Unternehmens voranzutreiben. „Vorher stehen jedoch Verhandlungen an, wie eine solche Allianz zwischen den beiden Unternehmen aussehen könnte“ sagte Dr. Lutz Thomas, Geschäftsführer der AMINO GmbH.
„Jedenfalls sind wir sehr interessiert daran, sowohl neue Produkte als auch neue Technologien in unser Kunden-Angebot aufzunehmen.“

> Weniger anzeigen
AMINO Korea Co. Ltd - die neue Tochtergesellschaft
Presse

Die AMINO GmbH gibt bekannt, dass eine neue Tochtergesellschaft unter dem Namen AMINO Korea Co., Ltd am 4. Juli 2018 in Seoul gegründet wurde.

> Mehr lesen

Die AMINO GmbH gibt bekannt, dass eine neue Tochtergesellschaft unter dem Namen AMINO Korea Co., Ltd am 4. Juli 2018 in Seoul gegründet wurde. "Mit dieser Tochtergesellschaft möchten wir das Geschäft mit Aminosäuren in pharmazeutischer Qualität in Asien ausbauen, indem wir Partnerschaften mit Kunden und Lieferanten zeitnah und nachhaltig verbessern und dadurch unsere internationale Wachstumsstrategie beschleunigen", sagte Dr. Lutz Thomas, Geschäftsführer der AMINO GmbH.

> Weniger anzeigen
AMINO gibt Pläne zur Verdopplung der Produktionskapazität bekannt
Presse

Am Standort Frellstedt werden rund 30 Millionen EUR investiert, um die wachsende Nachfrage nach Aminosäuren zu befriedigen sowie das Angebot und die Verfügbarkeit für den weltweiten Pharma- und Ernährungsmarkt zu erhöhen.

> Mehr lesen

Die Amino GmbH, Hersteller hochwertiger Aminosäuren in pharmazeutischer Qualität für pharmazeutische, medizinische und klinische diätetische Ernährungsanwendungen, gibt Pläne zur Verdopplung der Produktionskapazität durch den Bau eines neuen Werks in Frellstedt bekannt. Am Standort Frellstedt werden rund 30 Millionen EUR investiert, um die wachsende Nachfrage zu befriedigen sowie das Angebot und die Verfügbarkeit für den weltweiten Pharma- und Ernährungsmarkt zu erhöhen. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich zum 31. März beauftragt. Die Inbetriebnahme des neuen Werks soll in 2021 erfolgen.

 „Wir expandieren, weil wir an uns glauben und unsere Produkte und Dienstleistungen einem breiteren Kundenkreis anbieten wollen“, sagte Dr. Lutz Thomas, Geschäftsführer der Amino GmbH. „Wir werden das Angebot für Unternehmen des Marktes für hochwertige Aminosäuren in pharmazeutischer Qualität erweitern.“

Dr. Thomas führte weiter aus, dass Amino durch den Bau der neuen Anlage die Produktion um etwa 1.200 Tonnen für alle Aminosäuren in pharmazeutischer Qualität steigern wird. Amino ist im weltweiten Aminosäure-Markt vertreten und spezialisiert auf Infusionen und Injektionen; pharmazeutische Wirkstoffe für orale Anwendungen; Pharma-Zwischenprodukte; pharmazeutische Produktion in Zellkulturen sowie medizinische Ernährung und Säuglingsnahrung.

Amino verzeichnet seit mehr als 10 Jahren ein konstant hohes Wachstum, indem es einen Mehrwert über die Aminosäure hinausschafft und Kunden bei der Lösung ihrer Produktionsprobleme unterstützt. Zu diesem Zweck hat Amino erheblich in die Forschung und Entwicklung investiert und eine AminoVation-Plattform geschaffen, um die eigene Produkt- und Dienstleistungspalette zu erweitern. Dadurch kann Amino noch schneller und spezifischer auf die Bedürfnisse der Kunden reagieren.

 „Wir entwickeln die nächste Generation von Produkten für die nächste Generation von Mitarbeitern und Managern“, sagte Dr. Thomas. „Aufbauend auf unserem aktuellen Portfolio entwickeln wir Aminosäurederivate sowie andere Wirkstoffe und Nährstoffe.“

„Das derzeitige Wachstum erschöpft unsere Produktionskapazitäten“ fügte Dr. Thomas hinzu. Das Unternehmen müsse jetzt größer und über seine europäische Basis hinausdenken, so der Geschäftsführer. „Wir planen, unseren Vertrieb weltweit und mit einem Fokus auf den amerikanischen Markt weiter auszubauen“, sagte Kai-Philipp Thomas, Leiter Marketing & Vertrieb. „Das neue Werk wird es Amino ermöglichen, neue Kunden, insbesondere auch Pharma-Unternehmen in den USA, zu beliefern und gleichzeitig die steigende Nachfrage unserer bestehenden Kunden zu befriedigen.“

> Weniger anzeigen
Bau des neuen Qualitätszentrums in Frellstedt gestartet
Presse

Wenige Monate nach Fertigstellung des Innovationszentrums startet in dieser Woche das nächste Bau-Projekt auf dem Gelände der Amino GmbH in Frellstedt: der Bau eines neuen Qualitätszentrums.

> Mehr lesen

Wenige Monate nach Fertigstellung des Innovationszentrums startet in dieser Woche das nächste Bau-Projekt auf dem Gelände der Amino GmbH in Frellstedt: der Bau eines neuen Qualitätszentrums.

„Das aktuelle Gebäude der Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung beschränkt die weitere Entwicklung unseres Unternehmens aufgrund der fehlenden räumlichen Kapazitäten,“ erklärt Jörn Oetken, Leiter des Qualitätsmanagements und Projektleiter des Neubaus. Neben zusätzlichen Büroarbeitsplätzen werden moderne Laborräume geschaffen, in welchen den hohen Anforderungen der Qualitätskontrolle optimal entsprochen werden kann. Dr. Lutz Thomas, Geschäftsführer der Amino GmbH, erklärt weiter: „Die Herstellung hoch-reiner Aminosäuren erfordert eine permanente Qualitätssicherung sämtlicher Prozesse, die Qualitätskontrolle muss daher zwingend in hochwertig ausgestatteten Räumlichkeiten durchgeführt werden. Mit dem Bau des neuen Qualitätszentrums schaffen wir optimale Voraussetzungen, um diesen Ansprüchen, begleitend zu unserem Wachstum, auch in Zukunft gerecht zu werden.“ Die Investitionskosten für den Neubau werden anteilig von der NBank gefördert.

> Weniger anzeigen
AMINO veröffentlicht seinen Nachhaltigkeitsbericht
Presse

Der Nachhaltigkeitsbericht ist für AMINO ein freiwillig veröffentlichter Bericht, um mehr Transparenz über die gesamte Liefer- und Wertschöpfungskette zu schaffen.

> Mehr lesen

Um den Ansprüchen seiner Kunden hinsichtlich nachhaltiger Produkte und Technologien sowie der Erfüllung von ökologischen und sozialen Standards gerecht werden, veröffentlicht AMINO seinen Nachhaltigkeitsbericht für die Jahre 2016 bis 2018.

Der Nachhaltigkeitsbericht ist für AMINO ein freiwillig veröffentlichter Bericht, um mehr Transparenz über die gesamte Liefer- und Wertschöpfungskette zu schaffen. „Neben der Nutzung nachhaltiger Technologien, dem Ziel hohen ökologischen und sozialen Ansprüche gerecht zu werden und zugleich wirtschaftlichen Erfolg zu sichern, steht der Mensch stets im Fokus unseres Handelns.“ resümiert Geschäftsführer Dr. Lutz Thomas. Basierend auf den Nachhaltigkeitsstrategien der AMINO GmbH werden außerdem klare Nachhaltigkeitsziele definiert.

Als PDF herunterladen

> Weniger anzeigen
AMINO investiert in seine Zukunft: Eröffnung des neuen Innovationszentrums
Presse

Nach einer Bauzeit von 10 Monaten und einem Investitionsvolumen von EUR 4,4 Millionen wurde am 11.09.2019 das neue Innovationszentrum feierlich eröffnet.

> Mehr lesen

Nach einer Bauzeit von 10 Monaten und einem Investitionsvolumen von EUR 4,4 Millionen wurde am 11.09.2019 das neue Innovationszentrum feierlich eröffnet.

Mit dem Neubau des Innovationszentrums und dem damit einhergehenden Ausbau seiner Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten will AMINO das Kerngeschäft der Herstellung pharmazeutischer Aminosäuren zukünftig um Aminosäure-Derivate und andere APIs ergänzen, sowie neue Technologien für das Unternehmen erschließen.

„Wir bieten unseren Kunden neue Entwicklungsressourcen für gemeinsame Projekte an", ergänzt Kai-Philipp Thomas, Vertriebsleiter der AMINO GmbH. Der Neubau schafft ideale Voraussetzungen für die Entwicklung von Prozessen und Technologien wie der chemischen Synthese oder Derivatisierung im Verbund mit modernen Analyse-Methoden. Konkrete Projekte, die aktuell im Labormaßstab bearbeitet werden, können zukünftig in den Pilot-Maßstab hochskaliert und dann schrittweise in die Produktion überführt werden. „Die Eröffnung unseres Innovationszentrums ist ein integraler Schritt zur Ergänzung unserer Wachstumsstrategie“ resümiert Dr. Lutz Thomas, Geschäftsführer der AMINO GmbH, nach der gelungenen Eröffnungsfeier, an welcher unter anderem Herr Dr. Berend Lindner, Staatssekretär des niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung und Herr Matthias Wunderling-Weilbier, Landesbeauftragter für die regionale Landesentwicklung teilgenommen haben.

Foto von dem neuen AMINO Innovationszentrums> Weniger anzeigen
AMINO zeigt sich sportlich beim 11. HYGIA-Firmenlauf
Mitarbeiter

Am 21. August 2019 um exakt 19 Uhr war es endlich soweit: Zum ersten Mal hat AMINO am HYGIA-Firmenlauf in Braunschweig teilgenommen.

> Mehr lesen

Am 21. August 2019 um exakt 19 Uhr war es endlich soweit: Zum ersten Mal hat AMINO am HYGIA-Firmenlauf in Braunschweig teilgenommen.

Ein Team aus 19 Läuferinnen und Läufern gab auf der 5 km langen Strecke im und um das Eintracht-Stadion ihr Bestes.
 
Neben der sportlichen Leistung standen der Spaß und das gemeinschaftliche Erlebnis im Mittelpunkt. Nach dem Lauf waren sich alle einig: „Im nächsten Jahr gehen wir wieder an den Start!“

Bild vom 11. HYGIA-Firmenlauf> Weniger anzeigen
AMINO erlangt Rezertifizierung beim Nachhaltigkeits-Audit durch EcoVadis
Presse

EcoVadis ist eine unabhängige Plattform für CSR Bewertungen, auf der Unternehmen ihre Standards und Maßnahmen zu unternehmerischer Verantwortung erfassen und bewerten lassen können.

> Mehr lesen

EcoVadis ist eine unabhängige Plattform für CSR Bewertungen, auf der Unternehmen ihre Standards und Maßnahmen zu unternehmerischer Verantwortung erfassen und bewerten lassen können.
 
„Wir freuen uns über die positive Anerkennung unserer Bemühungen um Nachhaltigkeit und ziehen daraus weitere Motivation und Verpflichtung uns noch weiter zu steigern“, benennt Geschäftsführer Dr. Lutz Thomas das Unternehmensziel.

Bild der EcoVadis Silber Medaille> Weniger anzeigen
AMINO erhält 1,8 Mio EUR Förderung zur Erweiterung seiner Betriebstätte
Presse

Großartige Neuigkeiten für die AMINO GmbH: Das Land Niedersachsen, der Bund sowie der Europäische Fond für regionale Entwicklung haben dem Unternehmen zur Erweiterung seiner Betriebsstätte einen Zuschuss i.H.v. 1,8 Mio EUR zugesagt.

> Mehr lesen

Großartige Neuigkeiten für die AMINO GmbH: Das Land Niedersachsen, der Bund sowie der Europäische Fond für regionale Entwicklung haben dem Unternehmen zur Erweiterung seiner Betriebsstätte einen Zuschuss i.H.v. 1,8 Mio EUR zugesagt.

Die Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) honoriert damit die Investitionsbereitschaft des Unternehmens sowie das Bekenntnis zum Standort in Frellstedt, Landkreis Helmstedt. AMINO wird in den kommenden Jahren 9 Mio. EUR unter anderem für den Bau eines neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums sowie die Modernisierung der Medienversorgung des Standortes investieren. Erklärtes Ziel des Unternehmens ist es - so Geschäftsführer Dr. Lutz Thomas -  die Innovationskraft der AMINO GmbH weiter zu erhöhen und das Betriebsgelände der ehemaligen Zucker-Raffinerie für die Zukunft noch besser aufzustellen.

> Weniger anzeigen
AMINO und Hufort Healthcare vereinbaren Zusammenarbeit
Presse

AMINO und Hufort Healthcare Pvt. Ltd. besiegeln neue Geschäftsbeziehungen durch die Unterzeichnung eines Vertriebs- und Dienstleistungsvertrages.

> Mehr lesen

AMINO und Hufort Healthcare Pvt. Ltd. besiegeln neue Geschäftsbeziehungen durch die Unterzeichnung eines Vertriebs- und Dienstleistungsvertrages.

Hufort mit Sitz in Mumbai (Indien) ist auf den Vertrieb und die Registrierung pharmazeutischer Wirkstoffe spezialisiert. Letzteres ist Voraussetzung für den Verkauf der von AMINO produzierten APIs an indische Pharma-Kunden. Hufort wird zusätzlich bei der Vermarktung und dem Handel dieser Produkte unterstützen.
„Durch die Kooperation mit Hufort Healthcare kann der indische Markt für uns erschlossen werden, was ein enormes Potential für unser Unternehmen bedeutet“ äußert Dr. Shahid Iqbal Awan, der für die Region zuständige Vertriebsmitarbeiter, sichtlich erfreut.

> Weniger anzeigen
AMINO erhält Gütesiegel als innovatives Unternehmen
Presse

Für seine Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung (FuE) wurde die AMINO GmbH vom deutschen Stifterverband mit dem Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“ ausgezeichnet.

> Mehr lesen

Für seine Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung (FuE) wurde die AMINO GmbH vom deutschen Stifterverband mit dem Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“ ausgezeichnet. Der Verband erhebt regelmäßig Daten, um die Innovationskraft deutscher Unternehmen zu ermitteln und entsprechende Förderkonzepte zu entwickeln. „Unser AminoVation-Team entwickelt zielgerichtet und zukunftsorientiert neue sowie nachhaltige Produkte und Prozesse für das Unternehmen.“ erläutert Dr. Lutz Thomas, Geschäftsführer der AMINO GmbH. „Wir freuen uns als innovatives Unternehmen über die Anerkennung.“

Foto des Gütesiegels als innovatives Unternehmen> Weniger anzeigen
Erfolgreiche Registrierung von Aminosäuren in der Ukraine
Presse

Gemeinsam mit unserem langjährigen Vertriebspartner IMCoPharma [Bílovec, Tschechien] hat AMINO die Registrierung von Aminosäuren beim ukrainischen Ministerium für Gesundheit erfolgreich abschließen können.

> Mehr lesen

Gemeinsam mit unserem langjährigen Vertriebspartner IMCoPharma [Bílovec, Tschechien] hat AMINO die Registrierung von Aminosäuren beim ukrainischen Ministerium für Gesundheit erfolgreich abschließen können.

Durch die Zertifizierung in Kiew können die Aminosäuren von AMINO ab sofort in der Ukraine in pharmazeutischen Formulierungen und Anwendungen zum Einsatz kommen.
Dr. Lutz Thomas, Geschäftsführer von AMINO, freut sich über die erfolgreiche Registrierung der Produkte als wichtigen Schritt zur Expansion des Vertriebsgebietes im Rahmen der Internationalisierung des Geschäfts. Zusätzlich wird auch die Zusammenarbeit mit unserem Partner IMCoPharma intensiviert und gestärkt.

> Weniger anzeigen
Erweiterung des US-DMF Portfolios um L-Asparaginsäure
Presse

AMINO hat erfolgreich ein US-DMF für die Aminosäure L-Asparaginsäure bei der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) registriert.

> Mehr lesen

Die AMINO GmbH hat erfolgreich ein US-DMF für die Aminosäure L-Asparaginsäure bei der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) registriert.

„Wir freuen uns, dass wir unser US-DMF-Portfolio für regulierte pharmazeutische Anwendungen stetig ausbauen können.“, sagt Henrike Bertz, zuständig für Regulatory Affairs bei AMINO. „L-Asparaginsäure zählt zu den wachsenden Produkten unseres breiten Angebotes, daher freuen wir uns besonders nun auch für diese Aminosäure ein US-DMF registriert zu haben.“, ergänzt Kai-Philipp Thomas, Vertriebsleiter der AMINO GmbH. Durch die Registrierung bei der FDA kann AMINO seinen Vertrieb noch breiter aufstellen und insbesondere Pharma-Kunden in den USA mit der Aminosäure L-Asparaginsäure beliefern.

L-Asparaginsäure gehört zu den proteinogenen Aminosäuren und findet somit in vielen pharmazeutischen und diätetischen Produkten breite Anwendung.

Das Unternehmen kündigte an, im Rahmen seiner Internationalisierungsstrategie weitere Aminosäuren bei der FDA zu registrieren. „Mit dem Bau unseres neuen Werks und der Registrierung unserer Produkte bei der FDA möchten wir die steigende Nachfrage unserer bestehenden sowie neuer Kunden vollumfänglich begleiten“, fügte Dr. Lutz Thomas, Geschäftsführer der AMINO GmbH, hinzu.

> Weniger anzeigen
AMINO gibt Pläne zur Verdopplung der Produktionskapazität bekannt
Presse

Am Standort Frellstedt werden rund 30 Millionen EUR investiert, um die wachsende Nachfrage nach Aminosäuren zu befriedigen sowie das Angebot und die Verfügbarkeit für den weltweiten Pharma- und Ernährungsmarkt zu erhöhen.

> Mehr lesen

Die Amino GmbH, Hersteller hochwertiger Aminosäuren in pharmazeutischer Qualität für pharmazeutische, medizinische und klinische diätetische Ernährungsanwendungen, gibt Pläne zur Verdopplung der Produktionskapazität durch den Bau eines neuen Werks in Frellstedt bekannt. Am Standort Frellstedt werden rund 30 Millionen EUR investiert, um die wachsende Nachfrage zu befriedigen sowie das Angebot und die Verfügbarkeit für den weltweiten Pharma- und Ernährungsmarkt zu erhöhen. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich zum 31. März beauftragt. Die Inbetriebnahme des neuen Werks soll in 2021 erfolgen.

 „Wir expandieren, weil wir an uns glauben und unsere Produkte und Dienstleistungen einem breiteren Kundenkreis anbieten wollen“, sagte Dr. Lutz Thomas, Geschäftsführer der Amino GmbH. „Wir werden das Angebot für Unternehmen des Marktes für hochwertige Aminosäuren in pharmazeutischer Qualität erweitern.“

Dr. Thomas führte weiter aus, dass Amino durch den Bau der neuen Anlage die Produktion um etwa 1.200 Tonnen für alle Aminosäuren in pharmazeutischer Qualität steigern wird. Amino ist im weltweiten Aminosäure-Markt vertreten und spezialisiert auf Infusionen und Injektionen; pharmazeutische Wirkstoffe für orale Anwendungen; Pharma-Zwischenprodukte; pharmazeutische Produktion in Zellkulturen sowie medizinische Ernährung und Säuglingsnahrung.

Amino verzeichnet seit mehr als 10 Jahren ein konstant hohes Wachstum, indem es einen Mehrwert über die Aminosäure hinausschafft und Kunden bei der Lösung ihrer Produktionsprobleme unterstützt. Zu diesem Zweck hat Amino erheblich in die Forschung und Entwicklung investiert und eine AminoVation-Plattform geschaffen, um die eigene Produkt- und Dienstleistungspalette zu erweitern. Dadurch kann Amino noch schneller und spezifischer auf die Bedürfnisse der Kunden reagieren.

 „Wir entwickeln die nächste Generation von Produkten für die nächste Generation von Mitarbeitern und Managern“, sagte Dr. Thomas. „Aufbauend auf unserem aktuellen Portfolio entwickeln wir Aminosäurederivate sowie andere Wirkstoffe und Nährstoffe.“

„Das derzeitige Wachstum erschöpft unsere Produktionskapazitäten“ fügte Dr. Thomas hinzu. Das Unternehmen müsse jetzt größer und über seine europäische Basis hinausdenken, so der Geschäftsführer. „Wir planen, unseren Vertrieb weltweit und mit einem Fokus auf den amerikanischen Markt weiter auszubauen“, sagte Kai-Philipp Thomas, Leiter Marketing & Vertrieb. „Das neue Werk wird es Amino ermöglichen, neue Kunden, insbesondere auch Pharma-Unternehmen in den USA, zu beliefern und gleichzeitig die steigende Nachfrage unserer bestehenden Kunden zu befriedigen.“

> Weniger anzeigen
Erweiterung des CEP-Portfolios
Presse

Das Europäische Direktorat für die Qualität von Medizinprodukten (EDQM) hat der AMINO GmbH das CEP-Zertifikat für die Aminosäure L-Histidin aus fermentativem Ursprung erteilt.

> Mehr lesen

Das Europäische Direktorat für die Qualität von Medizinprodukten (EDQM) hat der AMINO GmbH das CEP-Zertifikat für die Aminosäure L-Histidin aus fermentativem Ursprung erteilt.

„Wir freuen uns, dass wir unser CEP-Portfolio für regulierte pharmazeutische Anwendungen stetig ausbauen können.“, sagt Henrike Bertz, zuständig für Regulatory Affairs bei AMINO. „Histidin zählt zu den aufstrebenden Produkten unseres breiten Angebotes, daher freuen wir uns besonders nun auch für diese Aminosäure CEP zertifiziert zu sein.“, ergänzt Kai-Philipp Thomas, Vertriebsleiter der AMINO GmbH.

L-Histidin gehört zu den semi-essentiellen Aminosäuren und findet somit in vielen pharmazeutischen Produkten sowie in der Kleinkinderernährung breite Anwendung.

> Weniger anzeigen
Bau des neuen Qualitätszentrums in Frellstedt gestartet
Presse

Wenige Monate nach Fertigstellung des Innovationszentrums startet in dieser Woche das nächste Bau-Projekt auf dem Gelände der Amino GmbH in Frellstedt: der Bau eines neuen Qualitätszentrums.

> Mehr lesen

Wenige Monate nach Fertigstellung des Innovationszentrums startet in dieser Woche das nächste Bau-Projekt auf dem Gelände der Amino GmbH in Frellstedt: der Bau eines neuen Qualitätszentrums.

„Das aktuelle Gebäude der Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung beschränkt die weitere Entwicklung unseres Unternehmens aufgrund der fehlenden räumlichen Kapazitäten,“ erklärt Jörn Oetken, Leiter des Qualitätsmanagements und Projektleiter des Neubaus. Neben zusätzlichen Büroarbeitsplätzen werden moderne Laborräume geschaffen, in welchen den hohen Anforderungen der Qualitätskontrolle optimal entsprochen werden kann. Dr. Lutz Thomas, Geschäftsführer der Amino GmbH, erklärt weiter: „Die Herstellung hoch-reiner Aminosäuren erfordert eine permanente Qualitätssicherung sämtlicher Prozesse, die Qualitätskontrolle muss daher zwingend in hochwertig ausgestatteten Räumlichkeiten durchgeführt werden. Mit dem Bau des neuen Qualitätszentrums schaffen wir optimale Voraussetzungen, um diesen Ansprüchen, begleitend zu unserem Wachstum, auch in Zukunft gerecht zu werden.“ Die Investitionskosten für den Neubau werden anteilig von der NBank gefördert.

> Weniger anzeigen
AMINO startet neue Job-Initiative
Mitarbeiter

Mit Beginn des neuen Jahres hat AMINO eine große Initiative zur Mitarbeitergewinnung gestartet, um potenzielle Bewerber noch gezielter ansprechen zu können.

> Mehr lesen

Im Rahmen seiner Entwicklungs- und Wachstumsstrategie ist AMINO stets auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Mit Beginn des neuen Jahres hat das Unternehmen eine große Initiative zur Mitarbeitergewinnung gestartet, um potenzielle Bewerber noch gezielter ansprechen zu können. Hierfür wurde eine zusätzliche Karriereseite auf der Firmen-Homepage eingerichtet, auf welcher sich Berufsanfänger und –erfahrene sowie Quereinsteiger über ihre Karrieremöglichkeiten bei AMINO informieren können. Personalleiterin Katja Thomas erklärt dazu: „Ich freue mich über die neue Job-Initiative und darauf, dass unser Team in den kommenden Monaten und Jahren weiter wachsen wird.“

Zur Job-Initiative

> Weniger anzeigen
AMINO veröffentlicht seinen Nachhaltigkeitsbericht
Presse

Der Nachhaltigkeitsbericht ist für AMINO ein freiwillig veröffentlichter Bericht, um mehr Transparenz über die gesamte Liefer- und Wertschöpfungskette zu schaffen.

> Mehr lesen

Um den Ansprüchen seiner Kunden hinsichtlich nachhaltiger Produkte und Technologien sowie der Erfüllung von ökologischen und sozialen Standards gerecht werden, veröffentlicht AMINO seinen Nachhaltigkeitsbericht für die Jahre 2016 bis 2018.

Der Nachhaltigkeitsbericht ist für AMINO ein freiwillig veröffentlichter Bericht, um mehr Transparenz über die gesamte Liefer- und Wertschöpfungskette zu schaffen. „Neben der Nutzung nachhaltiger Technologien, dem Ziel hohen ökologischen und sozialen Ansprüche gerecht zu werden und zugleich wirtschaftlichen Erfolg zu sichern, steht der Mensch stets im Fokus unseres Handelns.“ resümiert Geschäftsführer Dr. Lutz Thomas. Basierend auf den Nachhaltigkeitsstrategien der AMINO GmbH werden außerdem klare Nachhaltigkeitsziele definiert.

Als PDF herunterladen

> Weniger anzeigen
Amino beteiligt sich an der Aktion #seidnettzueinander
Presse

Respekt ist einer der sechs Unternehmenswerte der AMINO GmbH. Aus diesem Grund unterstützen wir die Aktion 'seidnettzueinander.

> Mehr lesen

#seidnettzueinander ist eine Aktion der Braunschweiger Zeitung, um den Fokus wieder mehr auf einen respektvollen Umgang miteinander zu legen und Verständnis füreinander zu fördern.

Respekt ist einer der sechs Unternehmenswerte der AMINO GmbH. Aus diesem Grund unterstützen wir die Aktion, in dem wir Flagge für mehr Respekt im täglichen Miteinander zeigen. Damit setzt AMINO ein Zeichen für mehr Höflichkeit, Dankbarkeit und Hilfsbereitschaft.

> Weniger anzeigen
AMINO investiert in seine Zukunft: Eröffnung des neuen Innovationszentrums
Presse

Nach einer Bauzeit von 10 Monaten und einem Investitionsvolumen von EUR 4,4 Millionen wurde am 11.09.2019 das neue Innovationszentrum feierlich eröffnet.

> Mehr lesen

Nach einer Bauzeit von 10 Monaten und einem Investitionsvolumen von EUR 4,4 Millionen wurde am 11.09.2019 das neue Innovationszentrum feierlich eröffnet.

Mit dem Neubau des Innovationszentrums und dem damit einhergehenden Ausbau seiner Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten will AMINO das Kerngeschäft der Herstellung pharmazeutischer Aminosäuren zukünftig um Aminosäure-Derivate und andere APIs ergänzen, sowie neue Technologien für das Unternehmen erschließen.

„Wir bieten unseren Kunden neue Entwicklungsressourcen für gemeinsame Projekte an", ergänzt Kai-Philipp Thomas, Vertriebsleiter der AMINO GmbH. Der Neubau schafft ideale Voraussetzungen für die Entwicklung von Prozessen und Technologien wie der chemischen Synthese oder Derivatisierung im Verbund mit modernen Analyse-Methoden. Konkrete Projekte, die aktuell im Labormaßstab bearbeitet werden, können zukünftig in den Pilot-Maßstab hochskaliert und dann schrittweise in die Produktion überführt werden. „Die Eröffnung unseres Innovationszentrums ist ein integraler Schritt zur Ergänzung unserer Wachstumsstrategie“ resümiert Dr. Lutz Thomas, Geschäftsführer der AMINO GmbH, nach der gelungenen Eröffnungsfeier, an welcher unter anderem Herr Dr. Berend Lindner, Staatssekretär des niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung und Herr Matthias Wunderling-Weilbier, Landesbeauftragter für die regionale Landesentwicklung teilgenommen haben.

Foto von dem neuen AMINO Innovationszentrums> Weniger anzeigen
AMINO mit neuem Logo: Werte des Unternehmens rücken in den Mittelpunkt der Marke
Presse

Zeitgleich mit der Eröffnung des neuen Innovationszentrums wurde die Marke AMINO im Zuge einer neu ausgerichteten Kommunikationsstrategie geschärft und präzisiert.

> Mehr lesen

Zeitgleich mit der Eröffnung des neuen Innovationszentrums wurde die Marke AMINO im Zuge einer neu ausgerichteten Kommunikationsstrategie geschärft und präzisiert.

Das moderne Logo vereint symbolisch die Werte des Unternehmens mit der Funktion der Aminosäuren als Bausteine des Lebens.

So finden sich die sechs Unternehmenswerte in der Farbwelt des Logos wieder. Jede Farbe symbolisiert einen dieser Werte, auf denen das Selbstverständnis von AMINO fußt: Integrität, Leistung, Kommunikation, Respekt, Verantwortung und Nachhaltigkeit.

Bild von der Grafik 'AMINO - Werte des Unternehmens'> Weniger anzeigen
AMINO zeigt sich sportlich beim 11. HYGIA-Firmenlauf
Mitarbeiter

Am 21. August 2019 um exakt 19 Uhr war es endlich soweit: Zum ersten Mal hat AMINO am HYGIA-Firmenlauf in Braunschweig teilgenommen.

> Mehr lesen

Am 21. August 2019 um exakt 19 Uhr war es endlich soweit: Zum ersten Mal hat AMINO am HYGIA-Firmenlauf in Braunschweig teilgenommen.

Ein Team aus 19 Läuferinnen und Läufern gab auf der 5 km langen Strecke im und um das Eintracht-Stadion ihr Bestes.
 
Neben der sportlichen Leistung standen der Spaß und das gemeinschaftliche Erlebnis im Mittelpunkt. Nach dem Lauf waren sich alle einig: „Im nächsten Jahr gehen wir wieder an den Start!“

Bild vom 11. HYGIA-Firmenlauf> Weniger anzeigen
Kai-Philipp Thomas wird Geschäftsführer der AMixCo Premix GmbH
Mitarbeiter

Am 10.07.2019 ist Kai-Philipp Thomas als zusätzlicher Geschäftsführer der AMixCo Premix GmbH ernannt worden.

> Mehr lesen

Am 10.07.2019 ist Kai-Philipp Thomas als zusätzlicher Geschäftsführer der AMixCo Premix GmbH ernannt worden.

Das Unternehmen, welches als Tochtergesellschaft der Amino GmbH auf den Vertrieb von Aminosäure-Premixen spezialisiert ist, wird somit von Dr. Lutz Thomas und Kai-Philipp Thomas geleitet.
Neben der neuen Position als Geschäftsführer der AMixCo Premix GmbH wurde Kai-Philipp Thomas im Rahmen seiner Tätigkeit als Leiter Sales & Marketing der Amino GmbH Gesamtprokura verliehen.

> Weniger anzeigen
AMINO erlangt Rezertifizierung beim Nachhaltigkeits-Audit durch EcoVadis
Presse

EcoVadis ist eine unabhängige Plattform für CSR Bewertungen, auf der Unternehmen ihre Standards und Maßnahmen zu unternehmerischer Verantwortung erfassen und bewerten lassen können.

> Mehr lesen

EcoVadis ist eine unabhängige Plattform für CSR Bewertungen, auf der Unternehmen ihre Standards und Maßnahmen zu unternehmerischer Verantwortung erfassen und bewerten lassen können.
 
„Wir freuen uns über die positive Anerkennung unserer Bemühungen um Nachhaltigkeit und ziehen daraus weitere Motivation und Verpflichtung uns noch weiter zu steigern“, benennt Geschäftsführer Dr. Lutz Thomas das Unternehmensziel.

Bild der EcoVadis Silber Medaille> Weniger anzeigen
AMINO investiert in ein neues Innovationszentrum
Presse

Mit dem Bau eines neuen Innovationszentrums stellt sich AMINO für die nächste Generation von Produkten und Dienstleistungen auf.

> Mehr lesen

Mit dem Bau eines neuen Innovationszentrums stellt sich AMINO für die nächste Generation von Produkten und Dienstleistungen auf.

„Wir wollen neben unserem Kerngeschäft, der Produktion von pharmazeutischen Aminosäuren, Aminosäure-Derivate und andere APIs entwickeln sowie unsere Produktionstechnologie erweitern", erläutert Roman Erath, der Projektleiter für den Bau des Technikums, die Zielsetzung. „Außerdem bieten wir unseren Kunden die neuen Entwicklungsressourcen für gemeinsame Projekte an", ergänzt Kai-Philipp Thomas, Vertriebsleiter der AMINO GmbH, die Gründe für die Investition.

Das Investitionsvolumen für das neue Forschungszentrum beträgt EUR 4,2 Mio. und wird durch Fördermittel der NBank unterstützt. Der Neubau schafft ideale Voraussetzungen für die Entwicklung von Technologien, welche derzeit nicht am Standort vorhanden sind, wie der chemischen Synthese oder Derivatisierung im Verbund mit modernen Analyse-Methoden. Konkrete Projekte, die aktuell im Labormaßstab bearbeitet werden, können zukünftig in den Pilot-Maßstab hochskaliert und dann schrittweise in die Produktion überführt werden. Mit dem neuen Innovationszentrum werden die Voraussetzungen geschaffen jungen naturwissenschaftlich-technischen Talenten einen Einstieg in das Berufsleben zu ermöglichen.

„Das AminoVation-Team stattet die neuen Räumlichkeiten selbst aus und gestaltet so seine Arbeitsplätze im eigenen Ermessen“, beschreibt Geschäftsführer Dr. Lutz Thomas einen positiven Zusatzeffekt für das gesamte Unternehmen.

Bild vom neuen AMINO Innovationszentrum(Foto: Team AminoVation, v.l.n.r.: Dr. Susanne Baumgarten, Roman Erath, Dr. Alexander Rath, Michael Marx)> Weniger anzeigen
AMINO erhält 1,8 Mio EUR Förderung zur Erweiterung seiner Betriebstätte
Presse

Großartige Neuigkeiten für die AMINO GmbH: Das Land Niedersachsen, der Bund sowie der Europäische Fond für regionale Entwicklung haben dem Unternehmen zur Erweiterung seiner Betriebsstätte einen Zuschuss i.H.v. 1,8 Mio EUR zugesagt.

> Mehr lesen

Großartige Neuigkeiten für die AMINO GmbH: Das Land Niedersachsen, der Bund sowie der Europäische Fond für regionale Entwicklung haben dem Unternehmen zur Erweiterung seiner Betriebsstätte einen Zuschuss i.H.v. 1,8 Mio EUR zugesagt.

Die Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) honoriert damit die Investitionsbereitschaft des Unternehmens sowie das Bekenntnis zum Standort in Frellstedt, Landkreis Helmstedt. AMINO wird in den kommenden Jahren 9 Mio. EUR unter anderem für den Bau eines neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums sowie die Modernisierung der Medienversorgung des Standortes investieren. Erklärtes Ziel des Unternehmens ist es - so Geschäftsführer Dr. Lutz Thomas -  die Innovationskraft der AMINO GmbH weiter zu erhöhen und das Betriebsgelände der ehemaligen Zucker-Raffinerie für die Zukunft noch besser aufzustellen.

> Weniger anzeigen
Dr. Lutz Thomas als Finalist zum "Unternehmerpreis der Region 38" gewählt
Mitarbeiter

Am 06. September 2018 war es wieder soweit - zum zweiten Mal wurde in Braunschweig der "Unternehmerpreis der Region 38" an herausragende Unternehmerpersönlichkeiten verliehen.

> Mehr lesen

Am 06. September 2018 war es wieder soweit - zum zweiten Mal wurde in Braunschweig der "Unternehmerpreis der Region 38" an herausragende Unternehmerpersönlichkeiten verliehen.

In diesem Jahr auch dabei: Herr Dr. Lutz Thomas, Geschäftsführer der AMINO GmbH. Als einer der Finalisten zeichnete ihn die Jury für seinen unternehmerischen Erfolg, seine innovativen Ideen und vorbildliche Unternehmensführung sowie sein Bekenntnis zur Region 38 und dem daraus resultierendem Engagement aus. Sichtlich erfreut über die Anerkennung, sagte Herr Dr. Thomas, dass es ihm wichtig sei, nicht nur sein Unternehmen wirtschaftlich voranzutreiben, sondern auch die Region zukünftig noch weiter zu stärken. Hierfür wird das Unternehmen in den kommenden 3 Jahren bis zu 9 Millionen Euro u.a. in den Bau eines Entwicklungs- und Forschungszentrums und die Medienversorgung des Standortes in Frellstedt investieren, um die Zukunftsfähigkeit des Standortes weiter zu stärken.

Foto von Dr. Lutz Thomas als Finalist beim Unternehmerpreis der Region 38Dr. Lutz Thomas, geschäftsführender Gesellschafter - Foto: Magnus Kleine-Tebbe> Weniger anzeigen
AMINO und Hufort Healthcare vereinbaren Zusammenarbeit
Presse

AMINO und Hufort Healthcare Pvt. Ltd. besiegeln neue Geschäftsbeziehungen durch die Unterzeichnung eines Vertriebs- und Dienstleistungsvertrages.

> Mehr lesen

AMINO und Hufort Healthcare Pvt. Ltd. besiegeln neue Geschäftsbeziehungen durch die Unterzeichnung eines Vertriebs- und Dienstleistungsvertrages.

Hufort mit Sitz in Mumbai (Indien) ist auf den Vertrieb und die Registrierung pharmazeutischer Wirkstoffe spezialisiert. Letzteres ist Voraussetzung für den Verkauf der von AMINO produzierten APIs an indische Pharma-Kunden. Hufort wird zusätzlich bei der Vermarktung und dem Handel dieser Produkte unterstützen.
„Durch die Kooperation mit Hufort Healthcare kann der indische Markt für uns erschlossen werden, was ein enormes Potential für unser Unternehmen bedeutet“ äußert Dr. Shahid Iqbal Awan, der für die Region zuständige Vertriebsmitarbeiter, sichtlich erfreut.

> Weniger anzeigen
Prüfung einer strategischen Partnerschaft für D-Aminosäuren gestartet
Presse

Die AMINO GmbH prüft den Einstieg in eine strategische Partnerschaft mit der Firma MH2 Biochemical Co., Ltd. (Korea).

> Mehr lesen

Die AMINO GmbH prüft den Einstieg in eine strategische Partnerschaft mit der Firma MH2 Biochemical Co., Ltd. (Korea).

Der im Jahre 2003 gegründete südkoreanische Hersteller beliefert Unternehmen der Gesundheits- und Kosmetikbranche mit biochemischen Produkten mit Schwerpunkt auf D-Aminosäuren. Durch die Zusammenarbeit mit MH2 Biochemical Co., Ltd. strebt die AMINIO GmbH die Erweiterung seiner Produktmatrix an, um die Wachstumsstrategie des Unternehmens voranzutreiben. „Vorher stehen jedoch Verhandlungen an, wie eine solche Allianz zwischen den beiden Unternehmen aussehen könnte“ sagte Dr. Lutz Thomas, Geschäftsführer der AMINO GmbH.
„Jedenfalls sind wir sehr interessiert daran, sowohl neue Produkte als auch neue Technologien in unser Kunden-Angebot aufzunehmen.“

> Weniger anzeigen
AMINO erhält Gütesiegel als innovatives Unternehmen
Presse

Für seine Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung (FuE) wurde die AMINO GmbH vom deutschen Stifterverband mit dem Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“ ausgezeichnet.

> Mehr lesen

Für seine Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung (FuE) wurde die AMINO GmbH vom deutschen Stifterverband mit dem Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“ ausgezeichnet. Der Verband erhebt regelmäßig Daten, um die Innovationskraft deutscher Unternehmen zu ermitteln und entsprechende Förderkonzepte zu entwickeln. „Unser AminoVation-Team entwickelt zielgerichtet und zukunftsorientiert neue sowie nachhaltige Produkte und Prozesse für das Unternehmen.“ erläutert Dr. Lutz Thomas, Geschäftsführer der AMINO GmbH. „Wir freuen uns als innovatives Unternehmen über die Anerkennung.“

Foto des Gütesiegels als innovatives Unternehmen> Weniger anzeigen
AMINO Korea Co. Ltd - die neue Tochtergesellschaft
Presse

Die AMINO GmbH gibt bekannt, dass eine neue Tochtergesellschaft unter dem Namen AMINO Korea Co., Ltd am 4. Juli 2018 in Seoul gegründet wurde.

> Mehr lesen

Die AMINO GmbH gibt bekannt, dass eine neue Tochtergesellschaft unter dem Namen AMINO Korea Co., Ltd am 4. Juli 2018 in Seoul gegründet wurde. "Mit dieser Tochtergesellschaft möchten wir das Geschäft mit Aminosäuren in pharmazeutischer Qualität in Asien ausbauen, indem wir Partnerschaften mit Kunden und Lieferanten zeitnah und nachhaltig verbessern und dadurch unsere internationale Wachstumsstrategie beschleunigen", sagte Dr. Lutz Thomas, Geschäftsführer der AMINO GmbH.

> Weniger anzeigen
Erfolgreiche Registrierung von Aminosäuren in der Ukraine
Presse

Gemeinsam mit unserem langjährigen Vertriebspartner IMCoPharma [Bílovec, Tschechien] hat AMINO die Registrierung von Aminosäuren beim ukrainischen Ministerium für Gesundheit erfolgreich abschließen können.

> Mehr lesen

Gemeinsam mit unserem langjährigen Vertriebspartner IMCoPharma [Bílovec, Tschechien] hat AMINO die Registrierung von Aminosäuren beim ukrainischen Ministerium für Gesundheit erfolgreich abschließen können.

Durch die Zertifizierung in Kiew können die Aminosäuren von AMINO ab sofort in der Ukraine in pharmazeutischen Formulierungen und Anwendungen zum Einsatz kommen.
Dr. Lutz Thomas, Geschäftsführer von AMINO, freut sich über die erfolgreiche Registrierung der Produkte als wichtigen Schritt zur Expansion des Vertriebsgebietes im Rahmen der Internationalisierung des Geschäfts. Zusätzlich wird auch die Zusammenarbeit mit unserem Partner IMCoPharma intensiviert und gestärkt.

> Weniger anzeigen
Hoch
Runter